Richtig abschalten und den Urlaub genießen

Es ist Urlaubszeit! Auch ich habe mir eine Woche Pause gegönnt und mich auf meinen Balkon zurückgezogen. Dort ist mir mal wieder aufgefallen, wie schwer es eigentlich ist, die Arbeit Arbeit sein zu lassen.

Dabei ist es wirklich wichtig, im Urlaub komplett abzuschalten. Nur so können wir uns erholen und mit neuer Energie in den Berufsalltag zurückkehren. In diesem Artikel stelle ich Dir fünf Tipps vor, mit denen Du Deinen Urlaub genießen kannst.

Richtig abschalten und den Urlaub genießen

#1 Urlaub wertschätzen

30 Tage Urlaub haben die Deutschen im Schnitt. Es gibt sogar ein Bundesurlaubsgesetz, das ein Minimum von 24 Werktagen festlegt. Das war nicht immer so: unsere Vorfahren haben sich den bezahlten Urlaub nach und nach hart erkämpft.

Heute geht es uns damit vor allem im Ländervergleich besonders gut. US-amerikanische Freunde von mir waren beispielsweise schockiert über die großzügigen Urlaubsregelungen bei uns. Sie berichteten, dass es bei ihnen äußert schwierig sei, überhaupt Urlaub zu nehmen. (Einen gesetzlichen Anspruch auf Urlaub gibt es in den Vereinigten Staaten nicht.)

Also: freu Dich über Deinen Erholungsurlaub und nutze ihn auch zur Erholung!

#2 Digital entgiften

Als Netzarbeiter hänge ich ständig vor irgendeinem Bildschirm, sei es der Laptop oder das Smartphone. Vielleicht kennst Du auch das gute Gefühl, Dich mal eine zeitlang davon zu befreien. Dein Körper wird sich bedanken. „Digital Detox“ lässt sich wunderbar im Urlaub umsetzen. Wenn Du wegfährst, lässt Du Deine Geräte am besten einfach zuhause.

Digital Detox lässt sich wunderbar im Urlaub umsetzen.

Aber auch das Deaktivieren von Benachrichtigungen über berufliche Mails ist schon ein großer Zugewinn. Damit Du keine Arbeitsberge produzierst, die Dir die erste Woche nach dem Urlaub vermiesen, kannst Du mit klugen automatischen Antworten arbeiten. Anzukündigen, dass Du nach Deiner Rückkehr alles abarbeitest, ist übrigens keine kluge Antwort. ;)

#3 Auf Wichtiges konzentrieren

Urlaub ist die Zeit, die Du nicht mit Deinen KollegInnen verbringst. Mach Dir also mal keine Gedanken über die Vorgesetzte oder den Mitarbeiter, wenn Du Deinen Urlaub genießen willst. Konzentrier Dich stattdessen auf die Menschen, die Dein Privatleben bereichern: Kinder, PartnerIn, Familie, FreundInnen.

Nimm Dir aber auch an Zeit für Dich: für’s Museum, ein Konzert, die Sauna, um mal wieder zu Lesen, Musik zu hören, Sport zu treiben, zu Kochen, Malen, Tanzen – was auch immer Dir Spaß macht.

Lass dich nie wieder stressen

Mit meinen exklusiven Tipps per E-Mail bleibst du entspannt, auch wenn andere dich fordern.
Du erhältst wöchentliche Gelassenheits-Tipps, von denen Du Dich jederzeit abmelden kannst. Deine Daten behandele ich vertraulich. Hier geht’s zur Datenschutzerklärung.

#4 Wertemaßstab verändern

Das Selbstbild immer an den Leistungen im Job zu messen, kann frustrierend sein. Zum einen bist Du nicht alleine dafür verantwortlich, wie erfolgreich Dein Arbeitgeber ist. Und zum anderen gibt es doch viele Dinge im Leben, über die Du Dich freuen kannst, die erstmal nichts mit Deinem Job zu tun haben.

Schau mal wieder, was wirklich zählt:

  • Dein Wohlbefinden
  • Deine Gesundheit
  • Freundschaften und Beziehungen
  • Interessen und Leidenschaften

#5 Auf die Arbeit freuen

Ja, Du kannst den Urlaub genießen und Dich trotzdem auf die Arbeit freuen. ;) Schließlich sammelst Du neue Kräfte, Ressourcen und Inspiration, die Du bei Deiner Rückkehr in den Job einsetzen kannst.

Die Distanz, die Du durch Deine Erholung zu Geschehnissen vor dem Urlaub gewinnst, wird sich positiv auswirken: Stress und Konflikte erscheinen nach einem erholsamen Urlaub nicht mehr so wichtig und lassen sich mit neuem Schwung besser lösen.

Richtig abschalten und den Urlaub genießen

Bei uns ist Urlaub zwar ein Recht, es ist aber auch ein Privileg, eine Errungenschaft unserer Gesellschaft. Nutze Deinen Urlaub, um mal richtig abzuschalten, die Seele baumeln zu lassen und Dich komplett zu erholen. Mit den fünf Tipps aus diesem Artikel gelingt Dir das sicher.

Und jetzt bist Du dran: Wohin geht’s in den Urlaub? Und …

Was planst Du, um richtig zu entspannen?

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Mit Absenden Deines Kommentars stimmst Du der Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen zum Umgang mit Kommentaren findest Du dort.

Meine besten Gelassenheits-Tipps

Hol’ Dir meine exklusiven Tipps direkt ins Postfach und werde jede Woche ein bisschen gelassener. :)
Du erhältst wöchentliche Gelassenheits-Tipps, von denen Du Dich jederzeit abmelden kannst. Deine Daten behandele ich vertraulich. Hier geht’s zur Datenschutzerklärung.

Hallo, ich bin Patrik! :)

Ich unterstütze Selbstständige und Unternehmer dabei, auch hohe Anforderungen entspannt zu meistern und selbstbestimmt richtig gute Arbeit zu leisten – egal wer oder was gerade stresst. Mehr erfahren …
Portraitfoto Patrik

Willst Du dauerhaft entspannt bleiben?

Dann hol Dir die kostenfreie Strategie, mit der Du auch stressige Situationen gelassen meisterst:
Gelassenheits-Strategie
© 2018 Patrik Frauzem · Kontakt · Impressum · Datenschutz