Wie Du gedachte Grenzen im Job überwindest

In den letzten Folgen haben wir uns Deine Arbeitswelt mal genauer angeschaut. Dort ging es um Dich als Kern dieser Arbeitswelt und um Dein Team. Heute gehen wir eine Ebene höher und beschäftigen uns mit dem Unternehmen. 

gg5 grenzen im job

Was macht Dein Unternehmen aus?

Jedes Unternehmen verfügt über bestimmte Eigenschaften:

  • Ziele und Visionen
  • Ressourcen und Aufträge (oder auch nicht)
  • interne Strukturen, Regeln und mehr

Wenn Du mal woanders gearbeitet hast, wirst Du vielleicht einige Ähnlichkeiten zwischen Deinem ehemaligen und Deinem jetzigen Arbeitgeber feststellen. Dennoch ist die genaue Zusammensetzung der oben genannten Eigenschaften in jedem Unternehmen ganz speziell. Wenn Du mal in einer anderen Branche oder in einer anderen Unternehemsgröße unterwegs warst, weißt Du, wie unterschiedlich Arbeit und Zusammenarbeit gestaltet werden können.

In Stresssituationen erleben wir die Eigenschaften des Unternehmens mitunter als Einschränkungen. Das klingt dann so:

  • „Wir haben einfach zu wenige Leute für die ganze Arbeit.“
  • „Die Geschäftsführung hat doch keine Ahnung davon, was wir hier an der Basis machen.“
  • „Hier gibt’s einfach keinen Raum zum Wachsen.“

Willst Du Opfer oder Mitgestalter sein?

Das Fatale an diesen Sätzen ist, dass sie aus einer Opferrolle („Ich bin Opfer der Umstände“) heraus geäußert werden. Wir geben die Schuld an die Umstände ab und verspielen damit die Chance, genau diese zu verändern. Wenn Du beispielsweise glaubst, dass es keinen Raum für Entwicklung gibt, bemühst Du Dich auch nicht darum.

Ich bin davon überzeugt, dass wir alle Mitgestalter unserer eigenen Arbeitswelt sind. Das „Unternehmen“ gibt es ja gar nicht als eigenständiges Ding, sondern das Unternehmen ist vor allem auch eine Ansammlung von Menschen, die alle für einen gemeinsamen Zweck arbeiten. Und einer dieser Menschen, das bist Du. Deswegen bist Du auch Mitgestalter Deines Unternehmens.

Wenn Du die Umstände im Unternehmen als Grenzen erlebst, dann bedeutet Mitgestalten, diese Grenzen im Job anzugehen und zu verschieben. Das braucht Motivation und Energie, gerade um langfristig dranzubleiben, aber es ist möglich, wenn Du mit realistischen Erwartungen und kleinen Schritten rangehst.

Lass dich nie wieder stressen

Mit meinen exklusiven Tipps per E-Mail bleibst du entspannt, auch wenn andere dich fordern.
Du erhältst wöchentliche Gelassenheits-Tipps, von denen Du Dich jederzeit abmelden kannst. Deine Daten behandele ich vertraulich. Hier geht’s zur Datenschutzerklärung.

So sprengst Du Grenzen im Job

Das Ganze funktioniert in vier Schritten:

  1. Du definierst eine Ist-Situation: Wo stehst Du gerade mit all den Umständen, die Du als Grenzen erlebst.
  2. Du definierst ein Ziel: Wo willst Du hin? Wie fühlt sich Deine Arbeitssituation an, wenn es die ganzen Grenzen nicht gäbe?
  3. Du definierst die Grenzen: Du schreibst alle Hürden auf, die Dir auf Deinem Weg von der jetzigen Situation bis zum Ziel begegnen und beschreibst auch, wie die genau aussehen. Sind das Personen, Zeitliches, Räume, Ressourcen, …
  4. Du findest Ideen, um die von Dir definierten Grenzen zu überwinden oder zu verschieben (pro Grenze drei Ideen).

Grenzen im Job zu überwinden, ist braucht Motivation und Energie. Zwei Dinge solltest Du dabei im Kopf behalten:

Realistische Erwartungshaltung

Wenn es in Deinem Unternehmen überhaupt keine Chance auf Weiterbildung und persönliches Wachstum gibt, dann kannst Du auch nicht erwarten, dass Dir nächste Woche eine komplette Ausbildung finanziert wird. Du kannst aber schauen, welche kleinen Schritte auf dem Weg zum großen Ziel möglich sind. Vielleicht kannst Du ein externes Tagesseminar besuchen, die Erkenntnisse zurück ins Unternehmen bringen, nach und nach das Verständnis für Weiterbildung schaffen und fördern.

Nicht alles lässt sich verändern

Realistische Erwartungen und kleine Schritte sollen Dich motivieren, Grenzen im Job nicht hinzunehmen, sondern aktiv zu verändern. Dennoch ist es hilfreich, sich einzugestehen, dass es auch Grenzen im Job gibt, die Du nicht überwinden kannst.

Welche Grenzen im Job erlebst Du gerade?

Wenn Du magst, teile Deine Erfahrungen: Welche Grenzen erfährst Du gerade in Deinem Job? Woran hängt es noch, sie zu überwinden?

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Mit Absenden Deines Kommentars stimmst Du der Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen zum Umgang mit Kommentaren findest Du dort.

Meine besten Gelassenheits-Tipps

Hol’ Dir meine exklusiven Tipps direkt ins Postfach und werde jede Woche ein bisschen gelassener. :)
Du erhältst wöchentliche Gelassenheits-Tipps, von denen Du Dich jederzeit abmelden kannst. Deine Daten behandele ich vertraulich. Hier geht’s zur Datenschutzerklärung.

Hallo, ich bin Patrik! :)

Ich zeige Dir, wie Du auch bei hohen Anforderungen gelassen bleibst und auf dem Drahtseil zwischen Business und Leben sicher balancierst.
Mehr erfahren …

Portraitfoto Patrik

Willst Du dauerhaft entspannt bleiben?

Dann hol Dir die kostenfreie Strategie, mit der Du auch stressige Situationen gelassen meisterst:
Gelassenheits-Strategie
© 2018 Patrik Frauzem · Kontakt · Impressum · Datenschutz